Stahlspindeltreppe DA - Konstruktion

GRUNDPLATTE DER MITTELSÄULE
Die Grundplatte ist am unteren Ende des Standrohres (Mittelsäule) angeschweißt und kann in runder oder quadratischer Form geliefert werden und wird auf dem vorgefertigtem Fundament mit Schwerlastankern verschraubt.
MITTELSÄULE
Die Mittelsäule wird geschoßweise als durchgehendes Rundrohr geliefert. An der Säule sind alle Aufnahmen für die Stufen angeschweißt. Der Durchmesser der Mittelsäule ist abhängig vom Gesamtdurchmesser der Treppe und in der Abmessungstabelle ersichtlich.

TREPPENSTUFEN
Die Treppenstufen bestehen aus einer Stahlblechumrandung. Der Außenrand der Stufe ist im Radius der Treppe gerundet. Die Vorderkante der Stufen haben jeweils eine gelochte Sicherheitsantrittskante Die Stufenauflagen bestehen aus :
- Gitterrost mit Maschenteilung 33 x 33 mm (Standard)
- Gitterrost mit Maschenteilung 33 x 11 mm
- Tränenblech (geschlossene Stufenoberfläche)

PODESTE
Die Podesteformen werden individuell gefertigt.
Die Unterkonstruktion besteht entspr. der statischen Erfordernisse aus U-Stahl. Die Podestauflagen sind identisch der Treppenstufen.
GELÄNDER
Die Geländer werden in komplette Segmente über mehrere Steigungen gefertigt, die ineinander gesteckt und an den Stufenenden verschraubt werden.
Das Standardgeländer ist ein Sicherheitsgeländer und besteht aus senkrechten Geländerstäben Ø 12 mm, die zwischen Handlauf und Untergurt als Rahmen verschweißt sind.
Der lichte Stababstand beträgt max. 12 cm.
Die Geländerhöhe (90 - 110 cm) ist abhängig von der Geschoßhöhe.
HANDLAUF
Der Handlauf besteht aus Rundrohr in Stahl (Standard)
oder Edelstahl V2A jeweils in Ø 33,7 mm oder Ø 42,2 mm.
OBERFLÄCHENSCHUTZ
Standardmäßig sind alle Stahlteile nach DIN 1461 feuerverzinkt. Auf Wunsch wird die Treppe auch roh ohne Behandlung oder grundiert geliefert.